Wie funktioniert der Antikörper-Test

Was untersucht der Antikörpertest?
 
Der Antikörpertest erfasst nicht das Virus an sich, sondern die Reaktion unseres Körpers also unser Immunsystem auf den Erreger. Wenn das Virus in unseren Körper eindringt, beginnt das Immunsystem zu arbeiten. Die Bildung der Antikörper gegen das Virus beansprucht ein paar Tage.
 
Deswegen kann der Antikörpertest nicht genutzt werden um eine akute Infektion nachzuweisen, da dieser Test nur eine abgelaufene Infektion aufweist. Antikörpertests geben keine Information, ob eine person noch infektiös ist oder ob ein ausreichender Immunschutz gegen eine erneute Infektion vorliegt.
 
Wie funktioniert der Antikörpertest?
 
Der Antikörpertest untersucht im Blut, beziehungsweise im Serum des Patienten, ob er Antikörper gegen das Corona Virus gebildet wurden. Dies sind Eiweiß-, Zucker- oder Fett-Moleküle, die außen auf der Hülle von Viren oder Bakterien sitzen und Indizien für eine mögliche Infektion sind. 
 
Die Blutproben werden zunächst zentrifugiert. Im Folgeschritt werden kleine Mengen des Serums mit Reaktionsflüssigkeiten und Antigenen gemischt, die gegen die Antikörper gerichtet sind. Je nach Methode wird das Ergebnis durch einen Farbumschlag, einer Trübung oder durch Leuchten mittels einer Stromzufuhr angezeigt. Hat die betroffene Person Antikörper gebildet, ist diese gegen das Virus häufig immun.
AntikörperSchnelltest.jpg